Lorenzo Salafia «Autochrom»

Vernissage: Do, 16.01.2020, 18–20 Uhr
17.01.–05.03.2020

Mit der dritten Ausstellung freut sich der Kunstraum Satellit, die eigens für den Kunstraum entwickelte Installation «Autochrom» des Künstlers Lorenzo Salafia (*1983, Bern) zeigen zu können.

Für die Schaufenstersituation im Kunstraum Satellit entwickelte Salafia ein spannendes «Innen-Aussen-Spiel». Dieses konfrontiert die skulpturalen Qualitäten des Ausstellungsraums mit den urbanen Tätigkeiten am Guisanplatz.

Mit dem Anbringen einer Spiegelfolie auf der Schaufensterfront verändert Salafia unsere Wahrnehmung. Die Spiegelfolie reagiert auf unterschiedliche Lichtverhältnisse. Je nach Situation spiegelt sich im Schaufenster der im Aussenraum stattfindende Alltag – oder gewährt Einblick in den leer scheinenden Ausstellungsraum.

Im Innenraum steht ein turmförmiges Objekt, zusammengestellt aus fünf Modellen des Ausstellungsraumes im Verhältnis 1:10., dadurch entsteht eine neue, eigenständige Architektur. Der direkte Vergleich zwischen Modell und Wirklichkeit wird durch die programmierte Beleuchtung der Modelle und des Raums erschwert. Das Thema der Spiegelung zeigt sich mit diesem Eingriff in Objektform – und nicht bloss als optisches Phänomen – und plötzlich wird diese Leere komplex.

Diese spielerische Verschiebung von Raum und Zeit ist typisch für Salafias Arbeit. Der Künstler versteht «Autochrom 2020» als Weiterführung seiner Arbeit «instant sculpture 2018», einer auch im Kunstmuseum Thun anlässlich der «Cantonale Bern Jura» 2018/19 gezeigten Arbeit.

www.lorenzosalafia.ch
KONTAKT
Kunstverein Satellit
Jungfraustrasse 17
3600 Thun
info@satellit.space
STANDORT
Satellit
Scheibenstrasse 2
3600 Thun